Induktionssortiersystem

Um Edelstahl von den restlichen nicht magnetischen NE-Metallen trennen zu können, kommt ein Induktionssortiersystem zum Einsatz. Detektoren unter dem Förderband senden elektromagnetische Wellen aus, die auf das elektrisch leitende Material treffen und dadurch verändert werden. Die reflektierte elektromagnetische Welle wird erfasst und der Signalunterschied der veränderten Welle durch einen Computer ermittelt. Durch unterschiedliche elektrische Leitfähigkeiten lassen sich mit dieser Technik Metalltypen klassifizieren und über ein Luftdruckdüsensystem austragen.